Erste FEM-Rechnung für E16

Jaja, die bunten Bildchen. Wir Ingenieure lieben und hassen sie. Wenn es doch nur wirklich so einfach wäre ein paar Zahlen und sonstige Eingaben in ein Programm zu tippen und ein korrektes und zuverlässiges Ergebnis zu erhalten… Leider ist dieses immer mit Vorsicht zu genießen und bedarf gerade im Flugzeugbau und bei sonstigen kritischen Bauteilen immer noch der Validierung durch einfache Belastungs- und Bruchversuche. Wir haben uns trotzdem mal dazu hinreißen lassen, ein paar bunte Bilder mit dem CAD-Modell der E16-Karosserie zu erstellen, um ein erstes Gefühl für die auftretenden Beanspruchungen zu bekommen. Manchmal darf man auch mal alle Bedenken über Bord werfen und so tun, als wäre die Welt wirklich so einfach… Aber nicht umsonst verbringen einige Fachleute ihre komplette berufliche Karriere mit der Anwendung und Weiterentwicklung komplexer FEM-Programme, deren Ergebnisse dann doch auch zuverlässiger werden, als unsere 15 minütige Inventor FEM-Analyse…


 

 

 

 

 

 

 

 

Nächste Woche wird aus dem 3D-Modell übrigens Realität, wenn wir zu Schempp-Hirth nach Nabern gehen und in der Form des Arcus das Rumpfvorderteil laminieren dürfen.

Vielen Dank schon jetzt dafür!

Comments are closed.