FTAG-Fluglager 2017 in Musbach

Im Zeitraum vom 11.06. bis 17.06. war das Pfingstfluglager der FTAG in Musbach bei Freudenstadt. In diesem Jahr waren wir zwar nur eine kleine Truppe, haben das Lager aber auf vielfältige Weise voll ausgenutzt. Das Wetter ermöglichte uns, jeden Tag zu fliegen.

Die ersten Ankömmlinge mussten zunächst ohne FTAG-Flugzeuge auskommen, da diese erst später eintrafen. Dankenswerterweise ermöglichte uns die Fliegergruppe Freudenstadt, in diesem Zeitraum ihre ASK 13 zu nutzen. Wir hatten viel Spaß mit dem Flugzeug und sagen ein herzliches Dankeschön an die Freudenstädter und insbesondere an den Vizevorstand Karl Pfau.

Dann trafen unser Discus CS und unser Duo Discus T ein, die an allen Tagen rege genutzt wurden und den Piloten und Fluggästen schöne Eindrücke und Ausblicke über dem Schwarzwald bescherten.

Ein besonderer Dank geht an den 1. Vorsitzenden der Fliegergruppe Freudenstadt, Axel Reich. Er ermöglichte unserem Mitglied Stefan Zistler, seine private Standard-Libelle zu nutzen. Stefan konnte damit schöne Flüge unternehmen, z. B. den Schwarzwald hinunter bis Donaueschingen. Am vorletzten Tag herrschte sehr lebhafter Nordwestwind mit 45 km/h in der Höhe. Dadurch bildete sich ein Leewellensystem aus, welches Stefan auf 3000m Höhe und an die Hornisgrinde führte. Auch Norbert Schur und Andreas Baun erwischten die Leewelle und stiegen im Duo Discus bis auf 2800m Höhe auf. Das ruhige Steigen über den Wolken bescherte uns eine fantastische Aussicht und bleibende Erinnerungen.

Das Vereinsleben kam auch nicht zu kurz. Wir ließen jeden Tag gemeinsam auf der gemütlichen Sonnenterrasse des Vereinsheims ausklingen. An Fronleichnam fuhren wir fast schon traditionell zum Abendessen in die urige Mönchhof-Sägemühle in Vesperweiler.

Insgesamt war es ein schönes Fluglager und wir fühlten uns wie immer herzlich von den Freudenstädtern aufgenommen. Wir kommen gerne nächstes Jahr wieder, vielleicht dann mit ein paar mehr Piloten.

Comments are closed.